Dislokationsverletzungen (incl. Wurzelfrakturen)

Prof. Dr. Gabriel Krastl, Universitätsklinikum Würzburg
Vita Referent

Termin:

  • Mi. 19.05.2021 18:00-19:30 Uhr

Fortbildungspunkte: 2

© Dr. S. Dobersch
© Prof. Dr. G. Krastl
© Prof. Dr. G. Krastl
© Dr. S. Dobersch
© Prof. Dr. G. Krastl
© Prof. Dr. G. Krastl

Inhalt des Webinars:

Dislokationsverletzungen schädigen - in Abhängigkeit vom Ausmaß und Schweregrad der Verletzung - sowohl das Parodont als auch das Endodont. Falsche oder zu spät eingeleitete Therapien können schnell zum Zahnverlust führen.
Das Webinar präsentiert die aktuell gültigen Therapiekonzepte zur Behandlung von Dislokationsverletzungen. Besprochen werden insbesondere Resposition und Schienung, die Möglichkeiten einer gezielten Förderung der Wundheilungsvorgänge sowie die komplexe Entscheidung ob und wann endodontische Maßnahmen indiziert sind.

 

Die 5-teilige DGKiZ-Webinarreihe "Traumatologie bei Kindern und Jugendlichen" ist nur als Komplettpaket buchbar.
Das zusätzliche Webinar fürs Praxisteam "Zahnunfälle - auf das Team kommt es an!" kann einzeln gebucht werden.

 

Webinargebühr für die 5-teilige Webinarreihe:

Teilnehmer Preis
Zahnarzt/ärztin (DGKiZ-Mitglied)
189,00 €
Zahnarzt/ärztin (Nichtmitglied)
279,00 €
Student (cand.med.dent) (DGKiZ-Mitglied)
kostenfrei
Student (cand.med.dent) (Nichtmitglied)
49,00 €

Richtlinien DGKiZ-Webinare

  • Die DGKiZ-Webinare sind Live-Webinare und werden nicht aufgezeichnet. Dies geschieht vor allem aus Rücksicht auf unsere Referenten, die Präsentationen und Patientenfotos nicht ins Internet stellen wollen und dürfen.
  • Solange es nicht ausdrücklich in der Ausschreibung erwähnt ist, werden keine Skripten erstellt und verschickt.
  • Die Anmeldung zu den Webinaren ist aus technischen Gründen nur bis 18:00 Uhr am Vortag der Veranstaltung möglich.
  • Webinarserien, wie die 5-teilige Traumareihe, können nur als Komplettpaket gebucht werden. Möchte ein Teilnehmer nach Beginn der Serie noch in die Fortbildungsreihe einsteigen, bleibt die Webinargebühr unverändert.
  • Versäumt ein Teilnehmer den Webinartermin wird weder eine schriftliche Zusammenfassung verschickt, noch wird die Webinargebühr zurückerstattet.
  • Für technische Probleme an den Endgeräten (Teilnehmer) übernimmt die DGKiZ keine Verantwortung. Solange die Übertragung bei der Mehrzahl der Teilnehmer funktioniert werden keine Gebühren zurückerstattet.
  • Bei technischen Problemen, die auf die Webinarsoftware (edudip) zurückzuführen sind und somit alle Teilnehmer betreffen, wird das Webinar zu einem anderen Termin wiederholt. Bei kostenpflichtigen Webinaren können Teilnehmer, die den Ersatztermin nicht wahrnehmen möchten, schriftlich die Stornierung beantragen und erhalten die Gebühr zurückerstattet. Dies gilt auch für den Fall, dass ein Webinar aufgrund „höherer Gewalt“, Erkrankung des Referenten oder vergleichbaren zwingenden Gründen abgesagt werden muss.