Avulsion und Therapieoptionen für ankylosierte Zähne

Prof. Dr. Andreas Filippi, Unversitätsklinikum Basel
Vita Referent

Termin:

  • Mi. 09.06.2021 18:00-19:30 Uhr

Fortbildungspunkte: 2

© C. Thews

Inhalt des Webinars:

  • Therapie nach Avulsion
  • Antibiotikagabe: wann, was und in welcher Dosierung
  • Behandlungsstrategien nach Ankylose
  • Allgemeinmedizinische Aspekte nach Unfallverletzungen

Die parodontale Prognose nach Reimplanantion hängt primär von der Rettungskette des Zahnes ab, welche mit der Überlebenschance der Zellen auf der Wurzeloberfläche korreliert. Aus therapeutischer Sicht können aktuelle antiresorptive-regenerative Therapiekonzepte die Prognose maßgeblich verbessern. Bei ankylosierten Zähnen ist die Entscheidungsfindung für die optimale Behandlung komplex und von verschiedenen Faktoren abhängig. Diese werden im Webinar präsentiert und anhand klinischer Fälle demonstriert.

 

Die 5-teilige DGKiZ-Webinarreihe "Traumatologie bei Kindern und Jugendlichen" ist nur als Komplettpaket buchbar.
Das zusätzliche Webinar fürs Praxisteam "Zahnunfälle - auf das Team kommt es an!" kann einzeln gebucht werden.

 

Webinargebühr für die 5-teilige Webinarreihe:

Teilnehmer Preis
Zahnarzt/ärztin (DGKiZ-Mitglied)
189,00 €
Zahnarzt/ärztin (Nichtmitglied)
279,00 €
Student (cand.med.dent) (DGKiZ-Mitglied)
kostenfrei
Student (cand.med.dent) (Nichtmitglied)
49,00 €

Richtlinien DGKiZ-Webinare

  • Die DGKiZ-Webinare sind Live-Webinare und werden nicht aufgezeichnet. Dies geschieht vor allem aus Rücksicht auf unsere Referenten, die Präsentationen und Patientenfotos nicht ins Internet stellen wollen und dürfen.
  • Solange es nicht ausdrücklich in der Ausschreibung erwähnt ist, werden keine Skripten erstellt und verschickt.
  • Die Anmeldung zu den Webinaren ist aus technischen Gründen nur bis 18:00 Uhr am Vortag der Veranstaltung möglich.
  • Webinarserien, wie die 5-teilige Traumareihe, können nur als Komplettpaket gebucht werden. Möchte ein Teilnehmer nach Beginn der Serie noch in die Fortbildungsreihe einsteigen, bleibt die Webinargebühr unverändert.
  • Versäumt ein Teilnehmer den Webinartermin wird weder eine schriftliche Zusammenfassung verschickt, noch wird die Webinargebühr zurückerstattet.
  • Für technische Probleme an den Endgeräten (Teilnehmer) übernimmt die DGKiZ keine Verantwortung. Solange die Übertragung bei der Mehrzahl der Teilnehmer funktioniert werden keine Gebühren zurückerstattet.
  • Bei technischen Problemen, die auf die Webinarsoftware (edudip) zurückzuführen sind und somit alle Teilnehmer betreffen, wird das Webinar zu einem anderen Termin wiederholt. Bei kostenpflichtigen Webinaren können Teilnehmer, die den Ersatztermin nicht wahrnehmen möchten, schriftlich die Stornierung beantragen und erhalten die Gebühr zurückerstattet. Dies gilt auch für den Fall, dass ein Webinar aufgrund „höherer Gewalt“, Erkrankung des Referenten oder vergleichbaren zwingenden Gründen abgesagt werden muss.